Angebot

Navigation

Inhalt

Angebot

Grüne, stadtnahe Oase
Die parkähnliche Umgebung bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern eine grüne Oase in unmittelbarer Nähe zur Stadt. Direkt vor der Haustür befindet sich der grösste Naturpark auf städtischem Boden in der Schweiz, ausgezeichnet durch die Stiftung Natur & Wirtschaft. Auf einer Naturfläche von 25 Hektaren können die Bewohnerinnen und Bewohner eine Vielfalt von Pflanzen und Tieren entdecken. Ebenso lädt der benachbarte Tiergarten des REHAB zum Spazieren und Verweilen ein.

Wegweisendes Lichtkonzept
Licht spielt im neuen Alterszentrum Burgfelderhof eine zentrale Rolle. Studien belegen eindrücklich wie stark sich Lichtquellen auf die Psyche der Menschen auswirken, insbesondere von älteren betagten Menschen. Lichtmangel in den Wintermonaten kann bei betagten Menschen zu Depressionen führen. Dieser Erkenntnis wird mit einem spezifischen Lichtkonzept im Alterszentrum Burgfelderhof entgegengewirkt.

Der begrünte offene Innenhof  lässt die Sonnenstrahlen bis zum Boden eindringen und lädt zur aktiven Nutzung ein. An sonnenarmen Tagen sorgen die im Hause installierten künstlichen Lichtquellen für genügend Tageslicht.

Lichtdurchflutete, moderne Einzelzimmer
Die 113 Einzelzimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet. Sie sind grosszügig gestaltet und nach aussen orientiert mit Balkon oder bodentiefem Fenster. Alle Zimmer sind mit einem Pflegebett ausgestattet. Ansonsten richten die Bewohnerinnen und Bewohner ihr Zimmer nach ihren Bedürfnissen ein.

Psychogeriatrische Wohngruppe
Im Erdgeschoss des Alterszentrums befindet sich der geschlossene Pflegewohnbereich mit 12 Plätzen für Menschen mit einer Demenz. Die Bewohnerinnen und Bewohner können sich innerhalb des Wohnbereichs und im direkt angrenzenden geschlossenen Garten frei bewegen. Das Pflegeteam ist auf die Betreuung und Pflege von dementen Menschen ausgebildet. Es passt die Tagesstrukturen uneingeschränkt an die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner an. Die Wahrung der Autonomie bezüglich der Lebensgestaltung bildet dabei einen wichtigen Grundsatz.

Betreuung rund um die Uhr
Fachlich gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen und pflegen die Bewohnerinnen und Bewohner engagiert und motiviert rund um die Uhr. Dabei steht der Mensch als Individuum mit seinen spezifischen Bedürfnissen und Wünschen im Vordergrund. Jede Bewohnerin und jeder Bewohner hat eine spezifische Pflegefachfrau und eine Betreuerin als Bezugsperson und Ansprechpartnerin.
Die freie Arztwahl erfolgt durch die Bewohnerinnen und Bewohner oder deren Angehörige.

Alltagsgestaltung
Ein vielseitiges Aktivierungsangebot steht den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Auswahl und bringt Abwechslung, Freude und Struktur in deren Tagesablauf. Es fördert zugleich die sozialen Kontakte untereinander und wirkt sich positiv auf Körper, Seele und Geist aus.

Das Spektrum der Aktivitäten ist breit und beinhaltet

  • Einzelbetreuung
  • Konzerte (klassisch, volkstümlich, Jazz etc.), Kino
  • Gedächtnistraining, Gesprächsrunden
  • Gymnastik und Bewegungsgruppen mit Musik
  • Singen, Malen und Handarbeiten
  • Treffpunkte mit Spiel, Gedichten und Liedern
  • Gottesdienste

Die Alltagsgestaltung wird durch spezifische Angebote in den Wohnbereichen ergänzt:

  • Gemeinsames Kochen und Backen
  • Frühstücksgruppen
  • Diskussion über aktuelle Themen der Tageszeitung

Die Aktivitäten richten sich nach den Jahreszeiten. Gefeiert werden saisonale Feste wie Frühlings-, Herbst- und Weihnachtsfest.

Treffpunkt
Der Treffpunkt im Erdgeschoss, der Innenhof und die umliegenden Gartenanlagen bilden die öffentlichen Begegnungszonen für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie für Angehörige und Gäste.

TOP
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln